VIELE PROFIS, EIN HOCHGESTECKTES ZIEL

Wer was macht: Berufe rund um den Hausbau

Hier seht ihr, wie viele Gewerke bei einem Bau zu Gange sind. Im Folgenden stellen wir dir ein paar dieser Berufe etwas genauer vor.

Mit ihrer Hilfe wird es allmählich wohnlich:

Stuckateur

Stuckarbeiten in Form von Rosetten oder Säulen sind nur ein Teil ihrer Arbeit. Stuckateure sind auch ganz praktisch am Werk, etwa wenn sie Rohbauten verputzen, sowohl innen als auch außen. Außerdem montieren sie unter anderem Fertigteildecken und -wände, bringen Dämmmaterialien zum Schallschutz oder zur Wärmedämmung an. Darüber hinaus restaurieren sie historische Fassaden. Ihre Hilfe wird in Betrieben des Stuckateurhandwerks, in industriellen Ausbaubetrieben, im Fassaden- und Trockenbau sowie in Restaurierungswerkstätten oder Ämtern für Denkmalpflege gebraucht.

Wie ist der Werdegang?

Bis zum Stuckateur benötigt es drei Lehrjahre. Nach ein paar Jahren in diesem Beruf ist eine Meisterausbildung beispielsweise zum Restaurator möglich. Damit könntest du dich selbstständig machen. Ebenso denkbar ist später auch ein Diplomingenieur- Studium.

Lehrlingsgehalt

Aus circa 600 Euro im ersten werden bis zu 1300 Euro im dritten Lehrjahr.

von Katharina Schultz




Jobs, die Dich interessieren könnten

bad & heizung

offene Stellen:

Anlagenmechaniker/in

techn. Systemplaner/in

Elektroniker/in

we online

offene Stellen:

Kaufmännische & gewerbliche Ausbildung

IT Ausbildungsberufe

DH-& FH-Studium

Fertighaus weiss

offene Stellen:

Bauzeichner/in, Industriekaufmann/-frau, Anlagenmechaniker/in, Elektroniker/in, Stuckateur/in, Gipser/in, Maler/in, Lackierer/in, Zimmerer/in, Kaufmann/-frau, Flaschner/in, Klempner/in, Bauschreiner/in


Folge uns auf Facebook

Fragen? Schreibe uns eine Mail

Azubistellen im Stellenportal


südwest presse
südwest presse
südwest presse
südwest presse