Travel-App ersetzt Autoradio

DHBW-Student schafft dendritten Platz bei „Hack Zurich“.

PRIVATFOTO

 

Marcel Engelmann vom Studiengang Onlinemedien an der DHBW Mosbach hat es mit seiner selbst entwickelten Travel- App ins Finale des größten Programmierwettbewerbs in Europa geschafft.

 

VON CLAUDIA LINZ

 

 

Beim „Hack Zurich“ belegten er und seine Teamkollegen Kevin Weber (21) und Christopher Siegel (21), die ihr Studium zum Zeitpunkt der Veranstaltung bereits erfolgreich abgeschlossen hatten, den dritten Platz. „Meshmix“ heißt die App, die die Lieblingsmusik mit News und touristischen Informationen über die Region kombiniert, in der man unterwegs ist. Man kann auswählen, in welchem Abstand man die Nachrichten hören möchte und ob man über Museen und Restaurants oder Wetter und Verkehr informiert werden möchte, erläutert der 20-jährige Marcel (im Bild oben, links). Das Trio entwickelte zusammen den Prototyp der App. Später soll sie das Autoradio ersetzen. Ein „Hackathon“, wie die Veranstaltung in Zürich auch genannt wird, ist ein Programmiermarathon für technikbegeisterte Studierende. Ziel ist die Erstellung des Prototyps einer funktionstüchtigen Anwendung in kurzer Zeit. 523 Teilnehmer stellten im vergangenen Jahr 123 Projekte vor. 40 Sponsoren waren vor Ort. 

Folge uns auf Facebook

Fragen? Schreibe uns eine Mail

Azubistellen im Stellenportal


südwest presse
südwest presse
südwest presse
südwest presse